Geschichte der Jodlergruppe Bärgröseli Alpnachstad

1974 gründeten junge, übermütige und gesangsbegeisterte Bärgler und Handwerker am Fusse des Pilatus eine neue Jodlergruppe. Oberhalb Alpnachstad, auf der 1400 Meter ü. M. liegenden Kretzenalp, haben die Initianten (Gebrüder Wallimann und -Küng und befreundete Sängerkameraden) diesen Beschluss gefasst und bis heute nie bereut. Schnell war der Name der Jodlergruppe gefunden. Man brauchte da oben nur die Augen zu öffnen und begegnete da und dort den in leuchtenden Farben blühenden „Bärgröseli“. Die raue, auf ihre Art liebgewonnene Berglandschaft hat den Stil und die Eigenheit der Jodlergruppe bis zum aktuellen Zeitpunkt geprägt.

Proben, Auftritte bei verschiedensten Anlässen, viele kameradschaftliche Begegnungen mit gleichgesinnten, aufgestellten Menschen, liessen die vergangenen Jodlerjahre mit verschiedensten Höhepunkten kaum merkbar vorüberziehen. Aus den jungen Burschen wurden eigenständige Bauern mit schönen Betrieben, verantwortungsvolle Unternehmer und pflichtbewusste, kreative Mitarbeiter in den unterschiedlichsten Erwerbsbranchen.

Dem Naturjuitz und der Liederpflege hat sich die Jodlergruppe statutarisch verpflichtet. Aktive und ehemalige Sänger der Jodlergruppe komponieren laufend neue Naturjuitze, Jodellieder und Musikstücke. Die berglerische Eigenheit der Bärgröseler ist durch diese Titel noch lange gewährleistet. Fredy Wallimann, Emil Wallimann, Sepp Wallimann, Marcel Gerig, Daniel Wallimann, Michi Wallimann, Urs Aufdermauer und Adrian Ettlin haben durch ihre Kompositionen den Bärgröseli-Stil mitgeprägt. Hie und da wagt sich die Jodlergruppe auch an Experimente.

Auch nach all den Jahren Singen und Juitzen ist die Freude dazu in den Reihen der Bärgröseler geblieben. Sie übertrug sich auch auf die neuen Aktivmitglieder. Der Kreislauf scheint sich zu schliessen. Junge, übermütige, gesangs- und musikbegeisterte Burschen sind zur Jodlergruppe gestossen und sie versuchen weiter, die Jodler- und Musikantengrüsse aus Alpnachstad mit ihrer Fröhlichkeit auszudrücken.

Ein grosses Dankeschön und alles Liebe und Gute entbieten Euch
Jodlergruppe Bärgröseli Alpnachstad